Über Uns

Wir haben einen der seltensten und ältesten Berufe. Wir arbeiten an Produkten, die informieren und inspirieren. Dafür vertrauen uns Menschen all ihre Seiten an.

Wir sind Buchbinder.
Seit 1993 fertigen wir in einer ehemaligen Maschinenfabrik in Hamburg Bücher, Broschuren, Mappen und Unikate für Privatpersonen und Unternehmen, erhalten historische und zeitgenössische, bibliophile Schätze und erschaffen analoge Kommunikationslösungen für Marken und Ideen.

Im Gegensatz zur industriellen Herstellungsweise folgen wir den Prinzipien der handwerklichen Buchbinderei. Ein Prozess, bei dem aus einem gedruckten Erzeugnis in bis zu 15 manuellen Einzelschritten, unter Verwendung verschiedenster Werkstoffe, ein Objekt mit vielen optischen wie haptischen Details entsteht.

Eine Arbeit, die Präzision, Versiertheit und Erfahrung sowie Verständnis für Inhalte, Materialien und Design erfordert. Dabei verbinden wir die traditionelle Methodik unseres Handwerks mit einem zeitgemäßen Approach. Als Team, das die Möglichkeiten der Buchbinderei als Kunst mit vielen Seiten versteht.

Preise

Wir haben uns dazu entschieden keine allgemeine Preisliste zu erstellen. Denn die Arbeiten in der Buchbinderei kann man nicht verallgemeinern. 
Jede Arbeit, jedes Buch, jedes Projekt braucht unterschiedlich viel Aufwand.
Manche mehr und manche weniger. 
Wir möchten lieber persönlich ein Auge auf Ihre Werke werfen, uns ein Bild machen
– und ertasten. 
Dann können wir Ihnen guten Gewissens auch das bestmögliche Angebot machen!
Unsere Buchbinder-Werkstatt

Mini-Wiki

Fälzeln

Eine Art orthopädische Prophylaxe für gedruckte Werke. Denn das Umkleben mit einem Fälzel schützt und stabilisiert den Rücken des Buchs. Fälzeln tun wir gerne. Was nicht heißt, dass diese Tätigkeit besonders rückenschonend für uns Buchbinder ist. Aber dafür haben wir dann den geraden Rücken. So nennen wir bei uns einen flachen Buchrücken ohne Rundung.

Lumbecken

Auch für Nichtschwimmer geeignet. Denn mit diesem Begriff wird eine besondere Herstellungstechnik von Buchblöcken bezeichnet. Die zu beleimenden Seiten werden in Treppenform aufgefächert, damit der Leim nicht nur den Buchrücken, sondern auch die Stellen zwischen den Seiten erreicht. Erfunden von Emil Lumbeck.

Flattermarke

Klingt etwas windig, gibt uns Buchbindern aber Orientierung. Flattermarken sind kleine Markierungen bei der Buchherstellung, die nach dem Falzen des Bogens auf dem Bogenrücken sichtbar werden. So können wir beim Zusammentragen die richtige Reihenfolge erkennen. Sie bleiben unser kleines Geheimnis, denn beim fertig gebundenen Buch sind die Flattermarken nicht mehr sichtbar.

Pressknecht

Wir halten nichts von Ausbeutung, aber einen Pressknecht haben wir dennoch bei uns im Unternehmen. Dieses etwa 90 Zentimeter lange Stück Holz verwenden wir zum Abstützen der Buchbinder-Handpresse mit dem Fuß, wenn sie nach vorne gekippt ist. Wenn Sie bei uns vorbeischauen, zeigen wir Ihnen dann gerne auch unseren Pressbengel. Der ist bei uns ebenso im Einsatz.

Franzband

Stimmt, stammt aus Frankreich. Dort wurde diese spezielle und sehr aufwendige Bindetechnik für Ledereinbände erfunden. Der Buchdeckel wird direkt an den Buchblock gearbeitet und es ergibt sich so ein nahtloser Übergang zwischen dem Deckel und Rücken des Buchs. Vielleicht auch ein guter Name für ein Getränk. Enchanté.

Kollationieren

Eine unserer vielen Tätigkeiten, wo Kopf und Hände gefragt sind. Hier werden die zusammengetragenen, aber noch nicht gebundenen Bogen oder Blätter auf ihre Vollständigkeit und die richtige Reihenfolge überprüft. Kommen wir dabei durcheinander, dürfte dies dann wohl Kollationalschaden heißen.

Glättzahn

Für den Dentalbereich denkbar ungeeignet, für uns ein Werkzeug der Wahl. Mit dem unterarmgroßen Gerät aus Holz und Metall glätten wir von Hand die Buchschnitte.

Goldkissen

Klingt nach Interior Design, ist aber kein Ruhekissen. Wir verwenden es während unserer Arbeit als Grundlage für edle Seitenschnitte und Lettern. Ein Polster aus feinem, festen Leder auf dem Goldblätter in die gewünschte Größe geschnitten werden.

In Kürze werden wir an dieser Stelle Workshops für Gruppen und Firmen anbieten. Wenn Sie darüber informiert werden möchten, melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an. 

Auftraggeber (Auswahl)

  • Alterswerk
  • Aug. Prien Bauunternehmung
  • Aurubis AG
  • Axel Springer SE
  • Beiersdorf AG
  • Beisner Druck
  • Casio Europe GmbH
  • Closed 
  • CMS Hasche Sigle
  • Commerzbank AG
  • Compact Media
  • DDB
  • Die Zeit
  • Dürmeyer GmbH
  • Dynamik Druck
  •  
  • Elysee Hotel
  • Ensemble Resonanz
  • ERGO
  • Factor Design
  • Freshfields
  • Gruner & Jahr
  • Hamburger Volksbank
  • Hamburgische Architektenkammer
  • Hapag-Lloyd Cruises
  • Hauptkirche St. Nikolai
  • Jahreszeiten Verlag
  • Jung von Matt
  • Klingenberg & Rompel
  •  
  • Langebartels
  • LD Druck
  • Lutz Herrmann Design
  • Maren Thomsen GmbH
  • Markenmacherei
  • Mediadruckwerk
  • Montblanc
  • Pahnke
  • Paperlux Studio
  • Philips Deutschland
  • Price Waterhouse Coopers
  • Romey von Malottky
  • Anna Sgroi
  • Spiegelberger Stiftung
  • Spiegel Verlag
  • Studio Heller
  • TKK
  • Tobias Strauch
  • Andreas Hentschel Uhren
  • Verbraucherzentrale HH
  • VSF&P
  • Wachholtz Verlag
  • Wempe

    …sowie viele weitere!